Zurück zur Liste

TEMPOMAT (REGLER-FUNKTION)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die Tempomatfunktion steuert den Motor und das Bremssystem, um Ihnen zu helfen, eine von Ihnen gewählte Fahrgeschwindigkeit, die so genannte Fahrgeschwindigkeit, einzuhalten.

Diese Reisegeschwindigkeit kann auf eine beliebige Geschwindigkeit zwischen 30 km/h und 180 km/h eingestellt werden.

Je nach Fahrzeug informiert Sie das Symbol auf dem Bedienelement 2 darüber, dass Sie mit dem Stop and Go adaptiven Tempomat ausgestattet sind ADAPTIVER TEMPOMAT (REGLER-FUNKTION).

Betätigungen

1 Schalter zum Ein-/Ausschalten des Geschwindigkeitsbegrenzers.

2 Ein/Aus-Schalter Tempomat .

3 Je nach Fahrzeug, Aktivierungsschalter für die Verkehrszeichenerkennung .

4 - Aufwärts: Schalter zum Aktivieren und Erhöhen der Grenzgeschwindigkeit oder zum Abrufen der gespeicherten Grenzgeschwindigkeit (RES/+).

- Abwärts: Schalter zum Aktivieren und Verringern der Grenzgeschwindigkeit (SET/-).

5 Funktion ausschalten (mit Speichern der Höchstgeschwindigkeit) (0).

Je nach Fahrzeug können Sie die Tempomat-Funktion mit der Funktion „Verkehrszeichenerkennung“ verknüpfen ERKENNUNG VON VERKEHRSZEICHEN durch Drücken des Schalters 3.

Diese Funktion dient als zusätzliche Fahrhilfe. Die Funktion übernimmt nicht die Aufgaben des Fahrers.

Sie kann weder die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen überwachen noch die Wachsamkeit und die Verantwortung des Fahrers ersetzen (der Fahrer muss stets bremsbereit sein).

Der Tempomat (Regler-Funktion) darf nicht in dichtem Verkehr, auf kurvenreicher Strecke oder glatter Fahrbahn (Glatteis, Aquaplaning, Rollsplitt) oder bei ungünstigen Witterungsbedingungen (Nebel, Regen, Seitenwind…) genutzt werden.

Unfallgefahr!

Einschalten

Betätigen Sie den Schalter 2.

Die Kontrolllampe 6 ist grau.

Die Meldung „Regler bereit SET z.Aktivieren“ erscheint begleitet von Strichen auf der Instrumententafel um anzuzeigen, dass die Tempomat-Funktion aktiv ist, aber noch keine Regelgeschwindigkeit hinterlegt ist.

Aktivieren des Tempomats (Regler-Funktion)

Drücken Sie bei einer konstanten Geschwindigkeit über ca. 30 km/h den Regler 4 auf (RES/+) nach oben oder auf (SET/-) nach unten : Die Funktion wird aktiviert und die aktuelle Geschwindigkeit wird berücksichtigt. Die Regelgeschwindigkeit ersetzt die Striche.

Der Tempomat ist erkennbar aktiv, wenn die gespeicherte Geschwindigkeit und die Kontrolllampe 6 grün angezeigt werden.

Wenn Sie versuchen, die Funktion unter 30 km/h zu aktivieren, erscheint die Meldung „Geschwin.ungült“ und die Funktion bleibt inaktiv.

Fahren

Bei gespeicherter Regelgeschwindigkeit und aktivierter Regler-Funktion können Sie den Fuß vom Gaspedal nehmen.

Die Füße müssen in der Nähe der Pedale bleiben, um in einem Notfall schnell reagieren zu können.

Ändern der Regelgeschwindigkeit

Sie können die Fahrgeschwindigkeit variieren, indem Sie den Regler 4 betätigen:

- nach oben auf (RES/+), um die Geschwindigkeit zu erhöhen;

- nach unten auf (SET/-), um die Geschwindigkeit zu verringern.

Hinweis: Wenn Sie auf dem Bedienelement 4 nach oben oder unten drücken und gedrückt halten, können Sie die Geschwindigkeit in aufeinanderfolgenden Schritten von 10 km/h ändern.

Überschreiten der eingestellten Regelgeschwindigkeit

Die Überschreitung der vorgewählten Regelgeschwindigkeit ist jederzeit durch Drücken des Gaspedals möglich.

Wird die Regelgeschwindigkeit überschritten, blinkt diese an der Instrumententafel in gelber Schrift. Nehmen Sie danach den Fuß vom Gaspedal: Nach einigen Sekunden fährt das Fahrzeug automatisch wieder mit der ursprünglichen Regelgeschwindigkeit.

Die Füße müssen in der Nähe der Pedale bleiben, um in einem Notfall schnell reagieren zu können.

Wenn der Tempomat (Regler-Funktion) (nach mehreren Aktivierungsversuchen) nicht mehr verfügbar ist, wenden Sie sich an einen Vertragspartner.

Unterbrechen der Funktion

Die Funktion wird unterbrochen beim Betätigen:

- taste 5 (0);

- des Bremspedals;

- das Kupplungspedal über einen längeren Zeitraum gedrückt oder längere Leerlaufstellung bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe.

Die Regelgeschwindigkeit wird gespeichert und in grauer Schrift auf der Instrumententafel angezeigt.

Aufrufen der Regelgeschwindigkeit

Wurde eine Regelgeschwindigkeit gespeichert, können Sie diese, nachdem Sie sich vergewissert haben, dass die Verkehrsbedingungen dies zulassen (Verkehrsaufkommen, Fahrbahn- und Wetterbedingungen, usw.), abrufen. Schieben Sie den Regler 4 nach oben auf (RES/+), wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit über 30 km/h liegt.

Wenn Sie eine Erinnerung an die gespeicherte Geschwindigkeit sehen, wird die Aktivierung des Tempomats durch die Anzeige der Fahrgeschwindigkeit in Grün und, je nach Fahrzeug, durch das Aufleuchten der Warnleuchte 6 bestätigt.

Hinweis: liegt die zuvor gespeicherte Regelgeschwindigkeit weit über der momentanen Fahrgeschwindigkeit, wird das Fahrzeug stark beschleunigen, um den eingestellten Wert zu erreichen.

Wenn der Tempomat auf Standby geschaltet ist, drücken Sie auf den Regler 4 nach unten auf (SET/-), um die Funktion des Tempomats wieder zu aktivieren, ohne die gespeicherte Geschwindigkeit zu berücksichtigen - es wird die Geschwindigkeit berücksichtigt, mit der sich das Fahrzeug bewegt.

Abschalten der Funktion

Die Tempomat-Funktion wird unterbrochen:

- wenn Sie die Taste 2 drücken. In diesem Fall gibt es keine gespeicherte Geschwindigkeit.

- wenn Sie die Taste 1 drücken. In diesem Fall ist der Geschwindigkeitsbegrenzer ausgewählt und es ist keine gespeicherte Geschwindigkeit vorhanden.

Wenn die Funktion nicht mehr aktiv ist, erlischt das Hinweissymbol 6 in der Instrumententafel.

Die Unterbrechung bzw. das Ausschalten des Tempomaten (Regler-Funktion) bedeutet nicht, dass die Geschwindigkeit rasch abnimmt. Sie müssen durch Betätigen des Bremspedals bremsen.