BESONDERHEITEN BEI LPG-AUSFÜHRUNGEN

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Diese Fahrzeuge funktionieren wahlweise mit Benzin oder LPG.

Sie verfügen über zwei verschiedene Tanks.

Was ist LPG?

Flüssiggas, das der Norm EN 589 oder den entsprechenden nationalen Vorschriften entspricht.

Es ist an seinem charakteristischen Geruch erkennbar.

Auswahl für den Kraftstoff-Modus LPG/Benzin 1

Damit können Sie von einem Kraftstoff-Modus in den anderen wechseln.

Grüne Kontrolllampe C

Das Leuchten der Kontrolllampe zeigt an, dass der LPG-Modus aktiviert ist.

Ein schnelles Blinken der Kontrolllampe C zeigt an, dass das System auf die notwendigen Fahrbedingungen zum Wechsel in den LPG-Betrieb wartet.

Gelbe Kontrolllampe B

Das Leuchten der Kontrolllampe zeigt an, dass der Benzin-Modus aktiviert ist.

Kontrolllampen für den Kraftstoffstand A

Die Kontrolllampen A (vier grüne Lampen und eine rote) zeigen den Füllstand des LPG-Tanks an.

Die rote Kontrolllampe zeigt die Kraftstoffreserve an.

Die angegebene LPG-Menge ist ein Richtwert.

Die rote Kontrolllampe gibt an, dass der Tank fast leer ist und der Motor mit der LPG-Kraftstoffreserve läuft (max. Reichweite ca. 80 km).

Wenn die gelbe Kontrolllampe B leuchtet, gleichzeitig die grüne Kontrolllampe C langsam blinkt und ein Signalton ertönt, wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt, um eine Kontrolle durchzuführen.

Kraftstoffmodus während der Fahrt ändern

Wechsel von Benzin auf LPG

drücken Sie den Knopf 1. Der Übergang zu LPG erfolgt während der ersten Beschleunigung.

Der LPG-Kraftstoffstand A wird aktiviert. Die gelbe Kontrolllampe B erlischt und die grüne Kontrolllampe C blinkt schnell, um die Auswahl des LPG-Modus zu bestätigen, und leuchtet dann dauerhaft, wenn der LPG-Modus aktiv ist.

Wechsel von LPG auf Benzin

Lassen Sie das Gaspedal los und betätigen Sie die Schaltfläche 1.

Der Benzin-Modus wird durch die gelbe Kontrolllampe B angezeigt.

Die Umrüstung des Fahrzeugs auf LPG kann zu Änderungen der Eigenschaften des Fahrzeugs mit Benzin-Motor führen. Dies kann die Anzahl der Sitzplätze, die Massen (Nutzlast) und die Abschleppkapazität betreffen.

Wenden Sie sich an einen Vertragspartner.

Kraftstoffmodus während der Fahrt ändern (Fortsetzung)

Automatischer Wechsel auf Benzin

Das System wechselt automatisch in den Benzin-Modus, wenn kein LPG mehr im Tank ist. Sie werden darüber informiert durch:

- das Aufleuchten der grünen C und der gelben B Kontrolllampe;

- einen Signalton.

Durch Betätigung der Schaltfläche 1 stellen Sie den Signalton aus und es leuchtet nur die gelbe Kontrolllampe B.

Je nach Fahrzeug kann das System bei bestimmten Nutzungsbedingungen (z. B. starke Beschleunigung) entscheiden, vorübergehend in den Benzin-Modus zurück zu wechseln.

Das grüne Warnlicht C blinkt ohne akustisches Signal. Wenn die erforderlichen Bedingungen wieder gegeben sind, schaltet das System automatisch in den LPG-Modus zurück. Nach mehreren ergebnislosen Versuchen entscheidet das System eventuell, für die aktuelle Fahrt im Benzin-Modus zu bleiben.

Es kann ein neuer Versuch unternommen werden, nachdem der Motor für etwa eine Minute vollständig gestoppt wurde.

Funktionsstörungen

Bei Störungen, die den Betrieb des Motors beeinträchtigen können, wechselt das System automatisch vom LPG-Modus in den Benzin-Modus.

Dies wird bestätigt durch:

- das Aufleuchten der gelben Kontrolllampe B;

- das langsame Blinken der grünen Kontrolllampe C;

- Ein Piepton ist wahrnehmbar;

Durch Betätigung der Schaltfläche 1 stellen Sie den Signalton aus und es leuchtet nur die gelbe Kontrolllampe B.

Beim Fahren unter schwierigen Bedingungen

Bei erschwerten Fahrbedingungen (z. B. Anfahren an einem steilen Hang) empfiehlt es sich, in den Benzin-Modus zu wechseln.

Bei Temperaturen um oder unter 0 °C wird empfohlen, den ECO-Modus zu verwenden, um die Verwendung des LPG-Modus zu optimieren EMPFEHLUNGEN ZUR FAHRWEISE, ECO-FAHRWEISE.

Bei einem Unfall

Die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen, die getroffen werden müssen, entsprechen denjenigen eines Fahrzeugs mit Benzin-Motor:

- anziehen der Parkbremse;

- schalten Sie den Motor aus (eine Schutzvorrichtung, die den LPG-Fluss zum Motor unterbricht, schaltet sich automatisch ein);

- schalten Sie die Zündung aus;

- beachten Sie die örtlichen Vorschriften.

LPG hat einen ganz bestimmten Geruch, damit Sie ein eventuelles Leck leicht erkennen können. Wenn Sie Gasgeruch in Ihrem Fahrzeug oder in unmittelbarer Nähe feststellen:

- Wechseln Sie sofort in den Benzin-Modus und stellen Sie sicher, dass sich keine Zündquelle in der Nähe des Fahrzeugs befindet.

- Begeben Sie sich in eine Vertragswerkstatt.

Keine der Teile des LPG-Systems anfassen, dagegen schlagen oder auseinanderbauen.