Zurück zur Liste

GESCHWINDIGKEITSBEGRENZER

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Der Tempomat hilft Ihnen, eine von Ihnen gewählte Geschwindigkeit, die so genannte Höchstgeschwindigkeit, nicht zu überschreiten.

Betätigungen

1 Hauptschalter Ein/Aus

2 Erinnerung an die gespeicherte Geschwindigkeitsbegrenzung und Erhöhung der Geschwindigkeitsbegrenzung (RES/+).

3 Aktivierung der Geschwindigkeitsbegrenzung, Schalter zum Speichern und Absenken (SET/-).

4 Funktion ausschalten (mit Speichern der Höchstgeschwindigkeit) (0).

Einschalten

Drücken Sie die Taste 1 (Symbol ). Die Kontrolllampe 5 ist orange und je nach Fahrzeug wird die Meldung „LIMIT“ oder die Kontrolllampe auf der Instrumententafel angezeigt, zusammen mit Strichen, um darauf hinzuweisen, dass der Tempomat aktiviert ist und auf die Eingabe einer Höchstgeschwindigkeit wartet.

Um die aktuelle Geschwindigkeit zu speichern, drücken Sie den Schalter 3 (SET/-): Die Begrenzungsgeschwindigkeit ersetzt die Striche.

Die gespeicherte Mindestgeschwindigkeit beträgt 30 km/h.

Fahren

Wenn eine Geschwindigkeitsbegrenzung gespeichert ist, fährt sich das Fahrzeug unterhalb dieser Geschwindigkeit wie eines ohne Begrenzer-Funktion.

Ein Überschreiten der eingestellten Höchstgeschwindigkeit durch Betätigen des Fahrpedals ist nur noch in Ausnahmesituationen möglich (siehe Abschnitt „Überschreiten der eingestellten Höchstgeschwindigkeit“).

Verändern der eingestellten Höchstgeschwindigkeit

Sie können die eingestellte Höchstgeschwindigkeit ändern, indem Sie wiederholt auf folgende Tasten drücken:

- den Schalter 2 (RES/+), um die Geschwindigkeit zu erhöhen,

- den Schalter 3 (SET/-), um die Geschwindigkeit zu senken.

Überschreiten der eingestellten Höchstgeschwindigkeit

Die Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit ist jederzeit möglich: hierzu drücken Sie das Gaspedal zügig und vollständig durch (den Druckpunkt überwinden).

Während der Geschwindigkeitsüberschreitung blinkt die Anzeige der Höchstgeschwindigkeit an der Instrumententafel.

Nehmen Sie nach der Ausnahmesituation den Fuß vom Gaspedal: Die Funktion Fahrgeschwindigkeitsbegrenzer wird erneut wirksam, sobald Sie eine geringere als die gespeicherte Geschwindigkeit erreichen.

Einhalten der eingestellten Höchstgeschwindigkeit nicht möglich

Bei starkem Gefälle kann das es vorkommen, dass das System die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht einhalten kann: In der Instrumententafel blinkt die gespeicherte Geschwindigkeitsbegrenzung, um auf diesen Umstand hinzuweisen, und je nach Fahrzeug ertönt in regelmäßigen Abständen ein akustisches Warnsignal.

Die Funktion Tempomat (Begrenzer-Funktion) greift auf keinen Fall in das Bremssystem ein.

Wenn der Geschwindigkeitsbegrenzer nicht verfügbar ist (nach mehreren Versuchen, ihn zu aktivieren), wenden Sie sich an einen Vertragspartner.

Unterbrechen der Funktion

Die Begrenzer-Funktion wird unterbrochen, wenn Sie den Schalter 4 drücken (0). Die Geschwindigkeitsbegrenzung bleibt gespeichert und, je nach Fahrzeug, erscheint die Meldung „MEM“ oder die Kontrolllampe zusammen mit der Geschwindigkeit auf der Instrumententafel.

Abrufen der eingestellten Höchstgeschwindigkeit

Wenn eine Geschwindigkeit gespeichert ist, kann sie durch Drücken der Taste 2 (RES/+) abgerufen werden.

Abschalten der Funktion

Die Begrenzer-Funktion des Tempomaten wird unterbrochen, wenn Sie den Schalter 1 betätigen. In diesem Falle wird die Höchstgeschwindigkeit nicht gespeichert. Das Erlöschen der orangen Kontrolllampe an der Instrumententafel bestätigt die Deaktivierung der Funktion.

Wenn der Tempomat (Begrenzer-Funktion) ausgesetzt wurde, wird er mit dem Schalter 3 (SET/-) wieder aktiviert, jedoch nicht mit der gespeicherten Geschwindigkeit, sondern mit der aktuellen Fahrgeschwindigkeit.